Opferlied (переложение для фортепиано соло Opus'а 121b), Hess 91

Piano setting of Matthisson's poem; published in 1825 by Schott, along with the standard version for soprano & orchestra.
Время создания: 1824-5 г.

Opferlied

Die Flamme lodert!
Milder Schein durchglaenzt
den duestern Eichenhain,
und Weihrauchduefte wallen.

O neig ein gnaedig Ohr zu mir,
und lass des Juenglings Opfer Dir,
du Hoechster wohlgefallen.

Sei stets der Freiheit
Wehr und Schild!
Dein Lebensgeist durchatme mild
Luft, Erde, Feu'r und Fluten.

Gib mir, als Juengling und als Greis,
den vaeterlichen Herd, o Zeus,
das Schoene zu dem Guten.

( "Das Schöne zu dem Guten" was a favorite line of Beethoven's, which he used in
several of his canons.)